Ansiedlungsmanagement für die vielfältige Stadt.


„Stadtlabore für Deutschland: Leerstand und Ansiedlung“ heißt das Projekt, in dem das IFH KÖLN zusammen mit 15 deutschen Modellstädten unterschiedlicher Größe ein digitales Tool für proaktives Ansiedlungsmanagement in Innenstädten erarbeitet.

Das Projekt schafft Standards für ein dialogorientiertes Miteinander im Vitalisierungsprozess von Stadtzentren und ermöglicht das Lernen der einzelnen Innenstadtakteur:innen voneinander. Und: Die richtigen Daten für eine nachhaltige Zukunftsplanung werden ebenfalls generiert.

Mit dabei sind: Bremen, Erfurt, Hanau, Karlsruhe, Köln, Langenfeld, Leipzig, Lübeck, Lüneburg, Mönchengladbach, Nürnberg, Rostock, Saarbrücken, Trier und Würzburg.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und hat eine Laufzeit bis Dezember 2022.

Nach den ersten Vergaben sind als Partner an Bord:
Symbiolab GmbH (IT-Consulting), immovativ GmbH (Plattformentwicklung) und gmvteam GmbH (Qualifizierung).